Transformationsplan

Erfassen Sie Ihre Klimaneutralitätsreise mit einem Transformationsplan

In einer Zeit, in der die Auswirkungen des Klimawandels immer spürbarer werden, stehen Unternehmen vor der dringenden Aufgabe, ihren Beitrag zur Bewältigung der Klimakrise zu leisten. Die Vision, bis 2045 Klimaneutralität zu erreichen, wird zunehmend zu einem zentralen Ziel für Unternehmen weltweit.

Doch wie können Unternehmen diesen ambitionierten Weg erfolgreich beschreiten? Die Antwort liegt in der Entwicklung und Umsetzung eines Transformationsplans.

Was ist ein Transformationsplan?

Ein Transformationsplan ist eine langfristige Strategie eines Unternehmens oder eines Unternehmensstandorts zur Erreichung der Treibhausgasneutralität.

Dieser Plan umfasst eine Vielzahl von Schritten, beginnend mit der Datenerhebung und der Erstellung einer Treibhausgasbilanz. Anschließend werden klare CO2-Minderungsziele formuliert, gefolgt von der Planung konkreter Maßnahmen, die erforderlich sind, um diese Ziele zu erreichen. Kurz gesagt, ein Transformationsplan ist der Fahrplan eines Unternehmens auf dem Weg zur Klimaneutralität.

Die Bedeutung von Transformationsplänen

Transformationspläne sind von entscheidender Bedeutung, um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Klimaziele zu erreichen. Sie bieten einen strukturierten Rahmen für die Identifizierung von Emissionsquellen, die Festlegung von Zielen und die Planung von Maßnahmen zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks.

Darüber hinaus ermöglichen sie es Unternehmen, Fördermittel in Anspruch zu nehmen, da sie förderfähig sind im Rahmen des Moduls 5 der Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft.

Was genau wird gefördert?

Im Rahmen des Moduls 5 der Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft werden Transformationsplane gefördert, die Unternehmen auf ihrem Weg zur Treibhausgasneutralität unterstützen. Dies umfasst die Finanzierung von Aktivitäten wie der Datenerhebung zur Erstellung einer Treibhausgasbilanz, der Entwicklung von CO2-Minderungszielen und der Planung konkreter Maßnahmen zur Erreichung dieser Ziele. Durch diese Förderung erhalten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Transformationsprozesse aktiv zu gestalten und gleichzeitig von staatlicher Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Klimaneutralitätsziele zu profitieren.

Das BMWK unterstützt:

1. Erstellung einer THG-Bilanz: Dies beinhaltet die Erstellung einer CO2-Bilanz für mindestens einen Standort eines Unternehmens oder einer Unternehmensgruppe mit Standorten innerhalb Deutschlands.

2. Zertifizierung der THG-Bilanz: Die Zertifizierung der CO2-Bilanz für die jeweiligen Standorte.

3. Beratungskosten: Die Kosten für Energie- und andere relevante Beratungsdienstleistungen im Zusammenhang mit der Entwicklung eines Transformationsplans.

4. Zusätzliche Kosten: Kosten, die nachweislich im Zusammenhang mit der Erstellung eines Transformationsplans entstehen, einschließlich erforderlicher Messungen, Datenbeschaffungen und Datenerhebungen.

Nicht förderfähig sind:

1. Leistungen, deren Durchführung auf einer gesetzlichen Verpflichtung oder behördlichen Anordnung beruhen.

2. Eigenleistungen des Antragstellers.

Wie hoch ist die Förderquote?

Die Förderquote variiert je nach Unternehmensklasse:

  • Unternehmen ohne KMU-Status: 40%
  • Mittlere Unternehmen (MU): 50%
  • Kleine Unternehmen (KU): 60%

 

Die maximale Förderung beträgt 60.000 Euro pro Konzept.

Für Unternehmen, die Mitglied eines Netzwerks der Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke (IEEKN) sind und aktiv daran teilnehmen, gibt es eine attraktive Fördermöglichkeit: Die Förderquote erhöht sich um 10 Prozentpunkte, und der maximale Förderzuschuss steigt auf 90.000 €. Wichtig zu beachten ist jedoch, dass eine Beantragung der erhöhten Förderquote und -summe nach Ende der Netzwerklaufzeit nicht mehr möglich ist. Dennoch besteht die Option einer Neugründung, um erneut von diesem Förderprogramm zu profitieren.

In Deutschland sind Unternehmen zunehmend gefordert, sich mit dem Thema Klimaneutralität auseinanderzusetzen und Lösungen zu entwickeln, um ihre Herstellungsprozesse entsprechend anzupassen. Dies stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Ein möglicher Ansatz, um diese Herausforderungen anzugehen, ist die Erstellung eines sogenannten „Transformationsplans“, der von der Bundesregierung gefördert wird. Gerne unterstützen wir Sie bei der Beratung und Erstellung von Antragsunterlagen für einen Transformationsplan im Rahmen der „Bundesförderung für Energie und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft – Zuschuss“.

So erstellen wir gemeinsam Ihren Transformationsplan

Ein Transformationsplan fungiert als umfassender Fahrplan für Ihr Unternehmen auf dem Weg zur Klimaneutralität. Dabei handelt es sich um die rein konzeptionelle Erstellung einer Strategie in Form einer Studie, die integrierte Zielsetzungen und einen detaillierten Maßnahmenplan beinhaltet. Wichtig zu wissen: Im Transformationsplan müssen Sie zwingend keine Umsetzungsmaßnahme aus Modul 4 mehr einbeziehen.

Das Ziel eines Transformationsplans ist klar definiert: eine Reduktion der Treibhausgasemissionen um 40 % innerhalb von 10 Jahren durch die im Konzept festgelegten Maßnahmen. Dabei werden verschiedene Bereiche wie die Energieeffizienz der Prozesse und Gebäude, die Eigenstrom- und Wärmeerzeugung, Energiespeicher, Mobilität sowie die Substitution von Energieträgern und Materialien/Ressourcen inhaltlich betrachtet und energetisch bewertet.

Die Erarbeitung eines Transformationsplanes besteht grundsätzlich aus den folgenden Schritten:

  • IST Analyse
  • Erstellung oder Aktualisierung THG – Bilanz, Scope 1, 2, 3
  • Energetische Analyse aller Verbraucher
  • Abschätzung Einsatz erneuerbarer Energieträger
  • Substitution Materialien / Ressourcen /Technische Verfahren
  • Soll – Zielstellung
  • Erarbeitung Maßnahmen über alle betrachteten Bereiche mit der Zielstellung mindestens 40 % der Emissionen in den nächsten
  • 10 Jahren zu reduzieren sowie eine CO2 – Neutralität bis 2045 zu erreichen
  • Formulierung konkreter Einsparziele für CO2 Emissionen
  • Einbindung der Neutralitätsziele in die Unternehmenskultur
  • Erarbeitung eines Energieeinsparkonzeptes
  • Formulierung Fördermaßnahmen nach BAFA-Modul 4

 

Bereit für Ihre Klimaneutralitätsreise?

Möchten Sie mehr über unsere Dienstleistungen im Bereich der Transformationspläne und der Förderung durch das BMWK erfahren? Kontaktieren Sie uns noch heute! Gemeinsam können wir die Zukunft nachhaltiger gestalten und die Klimaziele erreichen.

Unsere CO2-Leistungsbausteine

Unsere CO2-Leistungsbausteine bieten maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen, die sich zunehmend für Nachhaltigkeit engagieren. Unternehmen jeder Größe und Branche können aus drei verschiedenen Stufen wählen, um ihre CO2-Bilanz zu verstehen, zu verfolgen und aktiv zu reduzieren. Unsere flexiblen Pakete können durch zusätzliche Dienstleistungen erweitert werden, um genau Ihren Anforderungen gerecht zu werden.

Kontaktieren Sie uns

In einer Zeit, in der die Auswirkungen des Klimawandels immer spürbarer werden, stehen Unternehmen vor der dringenden Aufgabe, ihren Beitrag zur Bewältigung der Klimakrise zu leisten. Die Vision, bis 2045 Klimaneutralität zu erreichen, wird zunehmend zu einem zentralen Ziel für Unternehmen weltweit. Doch wie können Unternehmen diesen ambitionierten Weg erfolgreich beschreiten? Die Antwort liegt in der Entwicklung und Umsetzung eines Transformationsplans.

Erfassen Sie Ihre Klimaneutralitätsreise mit einem Transformationsplan. Möchten Sie mehr über unsere Dienstleistungen im Bereich der Transformationspläne und der Förderung durch das BMWK erfahren? Kontaktieren Sie uns noch heute! Gemeinsam können wir die Zukunft nachhaltiger gestalten und die Klimaziele erreichen.

3 + 15 =

Weitere Produkte

Energieaudit

Unsere Energieaudits gemäß DIN EN 16247 unterstützen Sie dabei, Energieeffizienzpotenziale zu identifizieren und Kosten zu senken.

THG-Bilanzen

Unsere THG-Bilanzen ermöglichen es Ihnen, Ihre CO2-Emissionen zu quantifizieren und gezielt zu reduzieren, um Ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Managementsysteme

Unsere maßgeschneiderten Managementsysteme gemäß ISO 14001, 50001 sowie EMAS helfen Ihnen dabei, Ihre Nachhaltigkeitsziele systematisch zu verfolgen und umzusetzen.